Sie planen einen Umzug? Rufen Sie uns an.

030 - 34 06 38 35

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an 030 - 34 06 38 35 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@umzugsfirma-berlin.net

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an

030 - 34 06 38 35

Halteverbotsschilder

Benötigen Sie für Ihren Umzug noch Halteverbotsschilder? Wir nehmen Ihnen diese Arbeit ab.

Verpackungsmaterial

Umzugskartons, Bücherkisten, Luftpolsterfolie, Matratzenhüllen, Seidenpapier, Klebeband uvm.

Unser TOP-Angebot A

2 MANN + LKW
für 2 Std. nur 125 €

Unser TOP-Angebot B

1 MANN
für 2 Std. nur 50 €

Kostenlose Besichtigung

Gerne besuchen Sie unsere Mitarbeiter vor Ort und erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot für Ihren Umzug.

Corona-Hinweis Wir sind auch in der Corona-Krise wie gewohnt für Sie da!
  • Home
  • 5 Tipps für die Einrichtung des Arbeitszimmers

5 Tipps für die Einrichtung des Arbeitszimmers

Aus diesem Grund ist es wichtig, ein Zimmer in der Wohnung zu haben, das als Arbeitszimmer eingerichtet wird, und zwar so, dass Sie sich darin wohlfühlen und alles zur Hand haben, was Sie für Ihre Arbeit benötigen. Im nachfolgenden Ratgeber finden Sie fünf Tipps, wie Sie ein solches Arbeitszimmer am besten einrichten.

1. Zuerst einmal ist es wichtig, das Zimmer genau auszumessen. Bei den Maßen für das Zimmer müssen auch die Positionen der Türen, der Fenster und der Steckdosen berücksichtigt werden, damit später die Einrichtung funktionell, aber trotzdem dekorativ und gemütlich aufgestellt werden kann. Wenn noch Schönheitsreparaturen, wie beispielsweise Tapeten oder Bodenbelag gemacht werden müssen, sollten diese erledigt werden, bevor das Arbeitszimmer eingerichtet wird. Dann sollten Sie sich Gedanken darüber machen, welche Einrichtung Sie genau für das Arbeitszimmer benötigen. Wenn diese Informationen vorhanden sind, sollten Sie einen Plan machen, wie die Einrichtung am besten in dem Raum platziert werden können.

2. Bevor Sie neue Einrichtung anschaffen, sollten Sie Ihr Budget für etwaige Neueinkäufe bestimmen. Da Sie in etwa wissen, was Sie benötigen, sollten Sie sich nach dieser Einrichtung umsehen. Vorhandene Möbelstücke können aufgearbeitet werden. Auch Second-Hand-Möbelläden und Flohmärkte sind gute Anlaufstellen, um das zu finden, das Sie benötigen.

3. Bei der Überlegung, in welchem Zimmer der neuen Wohnung das Arbeitszimmer eingerichtet werden soll, spielen die Lichtverhältnisse eine Rolle. Ausreichend Licht ist wichtig für produktive Arbeit. Damit das Tageslicht gut genutzt werden kann, sollte der Schreibtisch in der Nähe eines Fensters platziert werden. Außerdem sollte für eine ausreichende Beleuchtung gesorgt werden, wenn das Tageslicht allein nicht ausreicht. Eine weiterer zu berücksichtigender Punkt ist das Raumklima. Die Temperatur des Raumes sollte zwischen 21 und 23 Grad Celsius liegen. Auch sollte für ausreichend frische Luft gesorgt werden können. Sehr wohnlich wird ein Raum durch Pflanzen, die gleichzeitig auch das Klima verbessern.

4. Bei der Gestaltung des Arbeitszimmers in der neuen Wohnung sollten Sie vorwiegend einfache und helle Farben verwenden. Diese schafften eine positive und somit produktive Arbeitsatmosphäre. Mit wenigen, geschmackvollen Dekorationsstücken, gestalten Sie den Raum persönlicher. Verwenden Sie aber nur wenig Dekoration, da der Raum sonst unruhig wirkt und Sie von der Arbeit ablenkt. Achten Sie auf praktische und hochwertige Einrichtung für Ihr Arbeitszimmer. Wichtig ist ein ausreichend großer Schreibtisch, auf dem der Computer Platz findet und zusätzlich ausreichend Platz für andere Arbeiten bleibt. Der Bürostuhl sollte ergonomisch gebaut sein. Rückenlehne und Sitzhöhe sollten individuell einstellbar sein, um Rückenschmerzen und andere Beschwerden zu vermeiden. Immerhin werden Sie viel Zeit auf diesem Stuhl verbringen. Ansonsten sorgen Sie dafür, dass Sie genügend Stauraum zur Verfügung haben, dass alles, was Sie für das Büro in Ihrer Wohnung benötigen, ordentlich untergebracht werden kann.

5. Auch wenn sich Ihr Arbeitszimmer in Ihrer Wohnung befindet, denken Sie daran, dass es Ihr Arbeitsplatz ist. Halten Sie sich an bestimmte Arbeitszeiten und lassen Sie sich zwischendurch nicht durch private Verrichtungen ablenken. Entwickeln Sie eine gewisse Routine, die Ihrem normalen Büroalltag gleicht. Kochten Sie sich beispielsweise eine Tasse Kaffee und stellen Sie diese auf den Schreibtisch. Das signalisiert den Beginn er Arbeit. Räumen Sie nach getaner Arbeit Ihren Schreibtisch auf, ganz so wie Sie es im Büro tun würden. Kleiden Sie sich morgens so an, als würden Sie in Ihrem Büro außerhalb arbeiten. So kann Sie unerwarteter Besuch oder eine Videokonferenz nicht in Verlegenheit bringen. Wenn Sie Privates und Berufliches klar trennen, können Sie Ihre Arbeit im Home Office effektiv erledigen und sich trotzdem in der privaten Atmosphäre Ihres Arbeitsplatzes in Ihrer Wohnung wohlfühlen.