Sie planen einen Umzug? Rufen Sie uns an.

030 - 34 06 38 35

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an 030 - 34 06 38 35 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@umzugsfirma-berlin.net

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an

030 - 34 06 38 35

Halteverbotsschilder

Benötigen Sie für Ihren Umzug noch Halteverbotsschilder? Wir nehmen Ihnen diese Arbeit ab.

Verpackungsmaterial

Umzugskartons, Bücherkisten, Luftpolsterfolie, Matratzenhüllen, Seidenpapier, Klebeband uvm.

Unser TOP-Angebot A

2 MANN + LKW
für 2 Std. nur 85 €

Unser TOP-Angebot B

1 MANN
für 2 Std. nur 40 €

Kostenlose Besichtigung

Gerne besuchen Sie unsere Mitarbeiter vor Ort und erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot für Ihren Umzug.

  • Home
  • 5 Tipps für den Frühjahrsputz

5 Tipps für den Frühjahrsputz

Tipp 1: Vor dem Putz aufräumen

Ehe mit dem Frühjahrsputz begonnen wird, sollte man aller herumliegenden Gegenstände in der Wohnung wegräumen und ordentlich verstauen. Spielzeug wird in Kisten im Kinderzimmer aufbewahrt und schmutzige Wäsche kommt in die Waschmaschine. Überflüssige oder Unbrauchbare Dinge werden entsorgt.

Tipp 2: Fensterputz, Gardinen waschen und Staub wischen

Im Frühling empfiehlt es sich neben dem Fensterputz auch noch die Gardinen zu waschen. Das lästige Staub wischen macht mit Musik gleich noch mehr Spaß. Ein Staubwedel befreit die Bücherregale effektiv von Dreck. Ebenfalls Schubladen werden beim Frühjahrsputz entrümpelt und gereinigt. Der Fernseher wird mit einem Spezialreiniger geputzt und mit einer Dusche wird der Staub von den Zimmerpflanzen gespült.

Tipp 3: Böden und Teppiche saugen und feucht wischen

Beim Frühjahrsputz sollte man auf jeden Fall alle Teppiche saugen. Die Böden werden zudem feucht gewischt. Man darf niemals zu nass wischen, damit Bodenbeläge aus Holz nicht aufquellen.

Tipp 4: Küche putzen

Die Küche sollte erst geputzt werden, nachdem alle anderen Räume in der Wohnung gereinigt wurden. Der Grund dafür ist, dass man ständig die Spüle in Gebrauch hat. In der Küche werden zuerst alle Schränke von innen ausgewischt. Anschließend werden die Fliesen und Arbeitsflächen gereinigt. Mit dem richtigen Putzmittel wird die Küche strahlend sauber. Ein Allzweckreiniger reinigt im Handumdrehen eine leichte verschmutzte Oberfläche. Für Fettverschmutzungen ist ein alkalischer Reiniger die richtige Wahl. Guter Tipp, man sollte auch den Kühlschrank und den Herd putzen. Einzelteile wie beispielsweise Glasplatten, sowie Plastikteile lassen sich bequem in der Spülmaschine reinigen. Zu guter Letzt wird der Küchenboden gewischt und die Küche ist wieder sauber.

Tipp 5: Badezimmer gründlich putzen und Flur durchwischen

Der letzte Raum beim Frühjahrsputz ist das Badezimmer. Das Waschbecken, die Badewanne und die Toilette werden mit einem Scheuermittel gereinigt. Der dafür verwendete Putzlappen sollte direkt nach der Reinigung in den Müll wandern, damit Bakterien keine Chance haben und sich nicht in der ganzen Wohnung ausbreiten. Verkalkte Armaturen werden mithilfe eines speziellen Badreinigers wieder glänzend sauber. Guter Tipp, die Flächen können auch mit einer aufgeschnittenen Zitrone abgerieben werden. Die Kacheln werden mit einem Allzweckreiniger sauber. Abgelaufene Kosmetikprodukte, die sich im Badezimmer befinden, sollten entsorgt werden, um allergische Reaktionen zu vermeiden. Zum Ende des Frühlingsputz werden noch die Haustür und der Flur in Schuss gebracht und man fühlt sich wieder wohl in den eigenen vier Wänden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok