Sie planen einen Umzug? Rufen Sie uns an.

030 - 34 06 38 35

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an 030 - 34 06 38 35 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@umzugsfirma-berlin.net

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an

030 - 34 06 38 35

Halteverbotsschilder

Benötigen Sie für Ihren Umzug noch Halteverbotsschilder? Wir nehmen Ihnen diese Arbeit ab.

Verpackungsmaterial

Umzugskartons, Bücherkisten, Luftpolsterfolie, Matratzenhüllen, Seidenpapier, Klebeband uvm.

Unser TOP-Angebot A

2 MANN + LKW
für 2 Std. nur 85 €

Unser TOP-Angebot B

1 MANN
für 2 Std. nur 40 €

Kostenlose Besichtigung

Gerne besuchen Sie unsere Mitarbeiter vor Ort und erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot für Ihren Umzug.

  • Home
  • Blog
  • Umzug mit Baby oder Kind - Gute Umzugsplanung ist wichtig

Umzug mit Baby oder Kind - Gute Umzugsplanung ist wichtig

Das Umfeld für das Kind vorher vertraut machen

Ab einem gewissen Alter fühlen sich schon Kleinkinder in ihrer Wohngegend vertraut, sie haben Freunde gefunden, kennen die Nachbarn und können vielleicht schon kleine Wege alleine gehen. In einer neuen Umgebung fühlen sie sich zunächst fremd. Von daher ist es wichtig, schon bevor Sie umziehen, die neue Gegend zu erkunden. Möglicherweise kennen Sie Leute, bestenfalls mit Gleichaltrigen, die in der Gegend wohnen. Eine gute Idee wäre es, diese Leute schon einmal Ihrem Nachwuchs vorzustellen. Eine weitere Möglichkeit ist, gemeinsam Spielplätze oder Geschäfte zu erkunden.

Zeigen Sie die guten Seiten der neuen Wohnung oder des neuen Hauses auf. Vielleicht bekommt es ein größeres Zimmer und natürlich hat es ein Mitspracherecht bei der Einrichtung.

Die Planung des Umzugstages

Hier ist es wichtig, den Stress des Umzugs von Babys und Kindern fernzuhalten. Kümmern Sie sich rechtzeitig darum, sie an diesem Tag bei Verwandten oder Freunden unterzubringen, denn Sie werden wohl damit beschäftigt sein, alles an Ort und Stelle zu bringen. Vielleicht besteht die Möglichkeit, dass die Freunde oder Verwandte zu einer bestimmten Uhrzeit mit dem Nachwuchs zu Ihnen an die neue Adresse kommen und sogar einen kleinen Imbiss mitbringen. So können die Kleinen die Fortschritte sehen.

Natürlich werden Sie schon Tage bevor Sie umziehen Ihren Hausrat in Kisten packen und eventuell Möbel abbauen. Achten Sie darauf, das Kinderzimmer bis zum Schluss davon zu verschonen. Die Kleinen sollen bestenfalls bis zum letzten Tag in ihrem gewohnten Zimmer schlafen und spielen können. Je nach Alter ist es ratsam, zusammen mit dem Nachwuchs am Morgen des Umzugs die Spielsachen in Kisten zu packen. Auf Wunsch kann es seine Lieblingssachen in eine Tasche packen und am Tag zu seiner Tagesbetreuung mitnehmen. Am ersten Abend im neuen Haus können Sie dann gemeinsam mit dem Einräumen anfangen.

Bei einem Baby reicht es natürlich, das Kuscheltier, eine Kuscheldecke und sonstige vertraute Gegenstände immer griffbereit zu haben. Denken Sie auch an Windeln und sonstige Hygieneartikel.

Selbstverständlich werden Sie selbst am Abend des Umzugstages müde sein, doch planen Sie auf jeden Fall genügend Zeit für Ihre Kleinen ein. Halten Sie im Notfall lieber Wechselkleidung für die Erwachsenen bereit und räumen Ihre Kleider und weiteren Hausrat erst später ein.

Die neue Wohnung kindersicher gestalten

Je nach Alter des Nachwuchses ist es wichtig, direkt für Sicherheit zu sorgen. Bringen Sie also bei Bedarf Treppengitter und Steckdosenschutz an. Prüfen Sie die Wohnung auf weitere Gefahrenquellen, auch auf solche, die es in Ihrer alten Wohnung nicht gab. Mit dieser Vorbereitung kann sich das Kind also gleich frei in der Wohnung bewegen.

Seien Sie für den Nachwuchs da, wenn er Sie braucht

Rechnen Sie damit, dass die Kleinen am Umzugstag noch überwältigt und begeistert sind, aber sich in den Tagen danach eine Unsicherheit einstellt. Seien Sie für Ihren Nachwuchs da und beantworten Sie die anfallenden Fragen geduldig.

Mit diesen Tipps wird der Umzug so schonend wie möglich gestaltet. Schließlich soll die ganze Familie einen guten Start in der neuen Wohnung haben.

Bildquelle: fritz zühlke / pixelio.de