Sie planen einen Umzug? Rufen Sie uns an.

030 - 98 50 89 19

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an 030 - 34 06 38 35 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@umzugsfirma-berlin.net

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an

030 - 98 50 89 19

Halteverbotsschilder

Benötigen Sie für Ihren Umzug noch Halteverbotsschilder? Wir nehmen Ihnen diese Arbeit ab.

Verpackungsmaterial

Umzugskartons, Bücherkisten, Luftpolsterfolie, Matratzenhüllen, Seidenpapier, Klebeband uvm.

Unser TOP-Angebot A

2 MANN + LKW
für 2 Std. nur 85 €

Unser TOP-Angebot B

1 MANN
für 2 Std. nur 40 €

Kostenlose Besichtigung

Gerne besuchen Sie unsere Mitarbeiter vor Ort und erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot für Ihren Umzug.

  • Home
  • Blog
  • Umzug mit Küche - worauf Sie achten sollten

Umzug mit Küche - worauf Sie achten sollten

Soll beispielsweise das Spülbecken unmittelbar am Fenster positioniert werden, muss auch der Öffnungswinkel vom Fenster wie auch die Höhe der Fensterbank beachtet werden. Meist kommt man um Neuanschaffungen wie beispielsweise eine neue Arbeitsplatte nicht umhin. Auch das Abluftmaterial, der Siphon und neue Sockelblenden müssen meist neu angeschafft werden.

Spielen Küchenformen beim Umziehen eine Rolle?

Der Aufwand beim Umziehen gestaltet sich meist sehr unterschiedlich und hat weniger etwas mit der Größe als mit dem Maß der Veränderungen zu tun. Ideal ist es natürlich wenn der neue Küchenbereich eine ähnliche Beschaffenheit, wie die alte aufweist. Jedoch gibt es keine Faustregel dafür ob sich ein Umzug mit einer U-Küche besser gestaltet als mit einer L-Küche. Viele Verbraucher fühlen sich beim Umziehen von den Kosten eines erneuten Küchenaufbaus abgeschreckt und verkaufen ihre Küche an den Nachmieter. Sind die Räumlichkeiten in der neuen Wohnung größer und die Küchenmöbel sollen erweitert werden, stellt auch das ein Problem dar, da die meisten Hersteller von Küchen keine Nachkaufgarantie gewährleisten. Dies bedeutet, dass man seine Küche nach einigen Jahren automatisch erweitern kann. Jedoch sind viele Hersteller kooperativ und setzen sich mit speziellen Schreinern in Verbindung, welche eine Anfertigung der Küchenmöbel ermöglichen.

Weitere Tipps zum Umzug mit einer Einbauküche

Oft entstehen durch die Neuanbringung der Schränke sichtbare Verschraubungen, welche sich jedoch mit Seitenwangen kostengünstig kaschieren lassen. Lassen sich keine weiteren Küchenelemente erwerben, kann man sich die neuen Trends zunutze machen. So sind zum Beispiel Material- und Farb-Mixe absolut angesagt. Eine Kombination unterschiedlicher Schränke schafft völlig neue Möglichkeiten der Raumgestaltung mit individueller Note. Bei häufigen Umzügen ist es empfehlenswert, sich für eine moderne Modulküche zu entscheiden, da diese aus einzelnen Elementen besteht und demzufolge problemlos zu transportieren ist. Auf diese Weise lassen sich die Möbel dann auch ganz einfach neu anordnen.

Sind Küchenbauer in jedem Fall erforderlich?

Küchenbauer sollten immer zurate gezogen werden, da sie durch ihr Fachwissen Folgeschäden vermeiden können. Denn eine unsachgemäße Montage kann Folgeschäden wie zum Beispiel Kurzschlüsse oder Wasserschäden zur Folge haben. In aller Regel ist ein Umzug mit einer eigenen Einbauküche nicht ausgeschlossen, sollte auf alle Fälle immer mit einer exakten Planung daher gehen. Das Hinzuziehen eines Experten sollte jedoch die Voraussetzung bei einem Umzug mit Küche sein, da dieses Ärger und Probleme erspart. Entsprechende Ansprechpartner finden sich im Internet. Auch hier sollte man das Preis-Leistung-Angebot miteinander vergleichen.

Bild: Michael Grabscheit / pixelio.de