Sie planen einen Umzug? Rufen Sie uns an.

030 - 34 06 38 35

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an 030 - 34 06 38 35 oder senden Sie uns eine E-Mail an info@umzugsfirma-berlin.net

Haben Sie Fragen? Rufen Sie uns an

030 - 34 06 38 35

Halteverbotsschilder

Benötigen Sie für Ihren Umzug noch Halteverbotsschilder? Wir nehmen Ihnen diese Arbeit ab.

Verpackungsmaterial

Umzugskartons, Bücherkisten, Luftpolsterfolie, Matratzenhüllen, Seidenpapier, Klebeband uvm.

Unser TOP-Angebot A

2 MANN + LKW
für 2 Std. nur 110 €

Unser TOP-Angebot B

1 MANN
für 2 Std. nur 40 €

Kostenlose Besichtigung

Gerne besuchen Sie unsere Mitarbeiter vor Ort und erstellen Ihnen ein kostenloses Angebot für Ihren Umzug.

  • Home
  • Verpackungsmaterialien für einen sorgenfreien Umzug

Diese Verpackungsmaterialien benötigen Sie für den sorgenfreien Umzug!

Damit kommen wir gleich zu einem wichtigen Tipp: Planen Sie rechtzeitig! Denn ein Wohnungswechsel kommt meist schneller als man denkt. Und noch ein Tipp: Sie haben überprüft, dass die neue Wohnung leer und begehbar ist und haben auch die neuen Schlüssel eingepackt?

Jetzt zum eigentlichen Umzug: Wenn Sie durch Ihre alte Wohnung gehen, überlegen Sie vermutlich, wie viele Umzugskartons Sie brauchen. Kartons sind wahrscheinlich auch das wichtigste Verpackungsmaterial! Kaufen Sie deshalb ruhig großzügig ein. Planen Sie für jede Person etwa 20 Umzugskartons und jeweils 10 Kartons für Küche, Büro oder Bücher. Gut erhaltene oder nicht gebrauchte Umzugskartons kann man gut z.B. bei eBay zum mindestens halben Preis wieder verkaufen. Bevor Sie sich ans eigentliche Packen machen, planen Sie, wie sich die Wohnung am besten räumen lässt. Ein Zimmer sollte dafür gleich am Anfang komplett leer geräumt werden, um Platz zum Packen und zum Stapeln zu schaffen.

Und was ist jetzt mit Verpackungsmaterial?

Für den Wohnungswechsel haben Sie neben den Kartons natürlich inzwischen folgendes Verpackungsmaterial besorgt: Umzugsfolie und Klebeband, Luftpolsterfolie für empfindliche Gegenstände, Füllmaterial wie Schaumstoffgranulat oder auch alte Zeitungen, die man gesammelt hat. Kantenschutz für das sichere Packen von Bildern, Spiegeln oder Schranktüren und einige Umzugsdecken. Fragen Sie Ihre Spedition vor dem Umzug, welche Verpackungsmaterialien aber auch Spanngurte oder Transportmöglichkeiten wie Rollwagen und Sackkarre sie zur Verfügung stellen. Machen Sie den Umzug selber, kümmern sie sich rechtzeitig um diese Hilfsmittel. Dann gelingt der Wohnungswechsel fast wie von selbst.

Die Kunst des Packens!

Jetzt kann das fröhliche Packen beginnen: Schwere Gegenstände packen Sie nach unten, füllen die Hohlräume mit professionellem Verpackungsmaterial wie Schaumstoff oder alten Zeitungen und achten dabei aufs Gewicht. Man möchte die Kartons ja auch noch sicher tragen können. Das Packen gelingt am besten, wenn Sie alle Schränke in der Wohnung Zimmer für Zimmer räumen und die gepackten Umzugskartons in das „Stapelzimmer“ bringen. Schwere Kartons kommen - wie später auch im Umzugswagen - nach unten, leichtere nach oben. Vergessen Sie auch nicht, alle Kartons ordentlich zu beschriften. Sind alle Schränke leer, kann man sie säubern und der Reihe nach zerlegen. Hier kommt meist auch Verpackungsmaterial wie Kantenschutz und Umzugsfolie zum Einsatz. Da der Umzug meistens am Wochenende stattfindet, haben Sie vielleicht auch an eine Notlösung gedacht, sollte das Verpackungsmaterial knapp werden. Freundliche Nachbarn vielleicht?

Ist die alte Wohnung endlich leer geräumt und sind alle Möbel sicher im Transporter verstaut, geht es auf zum Wohnungswechsel! Eventuell leicht wehmütig, aber doch voller Vorfreude! Vielleicht erinnern Sie sich dann auch an die schönen Zeilen von Hermann Hesse in seinem Gedicht ‚Stufen‘: „Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.“