Sicherheitstipps für die neue Wohnung

Montag, 26. Okt 2015

Leider steigt die Statistik der Einbrüche in Deutschland pro Jahr stetig an. Allein im Jahr 2014 wurden über 150.000 Einbrüche gemeldet – der Wert so hoch wie seit 16 Jahren nicht mehr.

Doch kann ich mich überhaupt gegen Einbrecher schützen? Ja – können Sie. Mit ganz einfachen Tipps und Tricks können Sie sich gegen Einbrecher schützen.

Die Goldene Regel – Haustür abschließen!

Sie verlassen nur kurz die Wohnung um in den Supermarkt zu gehen und die wichtigsten Lebensmittel zu besorgen – das reicht aus, um Ihre Wohnung leerzuräumen. Vergessen Sie nicht, Ihre Wohnungstür abzuschließen. Einbrecher können mit Ihren Werkzeugen innerhalb weniger Sekunden die Tür aufhebeln und haben somit freien Eintritt. Die Nachbarn merken davon nichts.

Schließen Sie gekippte Fenster und Türen

Experten sagen nicht umsonst. Gekippte Türen sind offene Türen! Auch hier haben es potenzielle Einbrecher ganz leicht, sich Eintritt zu verschaffen.

Lassen Sie Ihren Zweitschlüssel nicht fahrlässig draußen liegen

Den Ersatzschlüssel einfach schnell unter die Fußmatte oder hinter den Blumentopf verstecken. Großer Fehler! Die Einbrecher finden diese ganz bestimmt. Diejenigen, die in Ihre Wohnung einsteigen wollen, sind Profis. Die machen das nicht zum ersten Mal. Die finden auch noch das beste Versteck.

Schlüsselverlust? Zylinder tauschen lassen!

Jeder hat es bereits erlebt. Der Haustürschlüssel geht verloren. Sehr ärgerlich. Umso mehr ärgerlicher ist es, wenn man den dazugehörigen Zylinder nicht tauschen lässt. Stellen Sie sich einmal vor, ein potenzieller Einbrecher findet Ihren Schlüssel und kann sogar zuordnen, dass der Schlüssel zu Ihrer Wohnung gehört. Er kann geräuschlos und völlig unbeachtet in Ihre Wohnung eintreten – er hat ja immerhin Ihren Schlüssel!

Geben Sie keine Informationen bezüglich Ihrer Abwesenheit bekannt

Heut zutage teilt man gerne mit, an welchem schönen Urlaubsort man sich befindet. Doch Achtung! Es weist Fremde auch darauf hin, dass die Wohnung leer steht und man ohne Probleme in Ihre Wohnung einsteigen kann. Vermeiden Sie daher große Ankündigen auf den sozialen Netzwerken und teilen Sie Ihre Abwesenheit nur engsten Vertrauen mit.

Aktiver Schutz ebenfalls möglich

Falls Sie immer noch Angst vor Einbrechern haben, können Sie auch aktiv in Ihrer Wohnung tätig werden. Sie können beispielsweise eine Alarmanlage in Ihrer Wohnung installieren – Sie bekommen sofort eine Information, beispielsweise per SMS, sofern ein Einbrecher in Ihre Wohnung einsteigen möchte. Doch nicht nur Alarmanlagen können Sie installieren. Experten sagen, dass Einbrecher nicht länger als 5 Minuten versucht, in die Wohnung einzusteigen. Aus diesem Grund gibt es durchaus weitere Möglichkeiten, Ihre Wohnung aktiv zu schützen.

So können Sie an Ihrer Haustür ein dickeres Schloss anbringen. Dies erschwert den Einbrechern das Knacken eines solches Schloßes.

Eine weitere Alternative ist die Fenster besser zu schichern. Dies könnte durch Schlössern an der Innenseite der Tür passieren. Ein Einsteigen ist somit fast unmöglich.

Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Ihre Umzugsfirma für den Umzug in Umzugsservice Berlin

Für die vollständige Umzugsplanung sowie die professionelle Umzugs­durchführung jetzt eine kompetente Umzugsfirma beauftragen.

Umzugsunternehmen Berlin günstig buchen

Schon immer waren die Berliner sehr umzugsfreudig. Auch heute gibt es sehr viele Umzüge innerhalb und in die Metropole. Mit uns als starken Partner in Sachen Umzüge treffen Sie richtige Wahl.


© Umzugs4ma Berlin. Alle Rechte vorbehalten.